Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4

Können auch Franchise-Gründungen gefördert werden?

Auch Franchise-Gründungen können durch Förderdarlehen mitfinanziert werden. Auf Bundesebene geschieht dies z.B. durch den ERP-Gründerkredit -  StartGeld sowie durch das ERP-Kapital für Gründung.

Bei der Beantragung eines Förderdarlehens gibt der Franchise-Nehmer eine Selbsterklärung zum Franchise-Vorhaben ab, diese verbleibt bei der Hausbank.

Damit Franchise-Gründer die Fördermittel nutzen können, muss ein Franchise-System folgende Kriterien erfüllen: Der Franchise-Nehmer ist sowohl rechtlich als auch wirtschaftlich selbständig, er handelt im eigenen Namen und auf eigene Rechnung. Der Franchise-Vertrag muss dem Franchise-Nehmer eine nachhaltige selbständige Existenz sichern, nachvertragliche Wettbewerbsverbote sind ausgeschlossen oder die Vertragslaufzeit muss unter Berücksichtigung von Verlängerungsoptionen mindestens für zehn Jahre (z.B. fünf Jahre Vertragslaufzeit mit einer Verlängerungsoption für fünf Jahre) vereinbart sein.