Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4
30.8.2017

Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW)

Bund / Bundesministerium für Wirtschaft und Energie; Antrag annehmende Stellen in den einzelnen Bundesländern

Aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW) werden gewerbliche Investitionen und Investitionen in die kommunale wirtschaftsnahe Infrastruktur gefördert. Nicht-investive Maßnahmen der gewerblichen Wirtschaft, wie Beratungsleistungen externer Sachverständiger oder Schulungsmaßnahmen von Mitarbeitern, können in engem, klar definiertem Rahmen ebenfalls unterstützt werden. Der Koordinierungsausschuss hat am 25. August 2017 die Änderungen des Koordinierungsrahmens beschlossen.

Die Neuerungen umfassen insbesondere die vereinfachte Förderung von Hafeninfrastrukturen sowie zusätzliche Verbesserungen im Bereich Förderung von Forschung und Entwicklung und Innovationen, die Erhöhung des möglichen Fördervolumens für Bildungseinrichtungen sowie die Förderung von offenen Werkstätten für angehende Unternehmer (Maker Spaces). Außerdem wird der Katalog der förderfähigen Investitionen um Maßnahmen zur Verbesserung des Umweltschutzes erweitert.