Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4

Forschung und Innovation

Technologiespezifische Förderung

Die Bundesregierung fördert auf der Grundlage von Fach- bzw. Rahmenprogrammen konkrete FuE-Vorhaben, die den Wissensstand in zentralen Anwendungsbereichen vorantreiben und so als Wachstumstreiber in vielen Branchen wirken.

Unterstützt werden sowohl Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft als auch Hochschulen, Großforschungseinrichtungen und andere FuE-Institutionen. Vorrang haben Forschungsverbünde zwischen wissenschaftlichen Einrichtungen und Unternehmen (Verbundvorhaben). Auch einzelne Forscherinnen und Forscher können über spezielle Fördermaßnahmen unterstützt werden.

Die Förderung erfolgt in der Regel durch nicht-rückzahlbare Zuschüsse. Bekanntmachungen zu den jeweiligen Förderschwerpunkten werden im Bundesanzeiger sowie im Internet veröffentlicht.

Jedes der Programme orientiert sich dabei an den speziellen Bedürfnissen der Antragsteller. Ihre Betreuung übernehmen daher Projektträger, deren Aufgabe es ist, Förderinteressenten zu informieren und zu beraten, Anträge entgegenzunehmen und zu bearbeiten sowie die Projekte für die Dauer der Förderung zu begleiten.

Beispielprogramme für die technologiespezifische Förderung des Bundes:

  • 6. Energieforschungsprogramm - Forschung für eine umweltschonende, zuverlässige und bezahlbare Energieversorgung

  • Rahmenprogramm "BioÖkonomie 2030"

  • Rahmenprogramm "IKT 2020 - Forschung für Innovationen"

  • Rahmenprogramm "Vom Material zur Innovation"

  • Rahmenprogramm "Forschung für nachhaltige Entwicklungen (FONA3)"