Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4

Außenwirtschaft

Auslandsmessebeteiligungen des Bundes

Die Beteiligung an Messen und Ausstellungen im Ausland ist eines der wichtigsten und effektivsten Exportmarketinginstrumente der deutschen Wirtschaft. Auch für die Suche von Kooperationspartnern, für Einkauf und Investitionen im Ausland haben sie herausragende Bedeutung.

Die Unternehmen reagieren auf die Herausforderungen der Globalisierung mit neuen Marketingstrategien und -instrumenten. Dabei spielt die Beteiligung an Messen im Ausland eine besonders wichtige Rolle: Drei Fünftel der deutschen Industrieunternehmen beteiligen sich regelmäßig an Messen und Ausstellungen, zwei Drittel davon stellen im Ausland aus.

Insbesondere kleinen und mittleren Unternehmen öffnen die Auslandsmessebeteiligungen des Bundes den Weg auf die Exportmärkte. Auslandsmessen sind nicht nur ein Verkaufs- und Präsentationsinstrument; sie stellen darüber hinaus ein wichtiges Orientierungs-, Informations- und Kontaktforum dar.

Die Auswahl der Messen, an denen sich der Bund beteiligt, erfolgt jährlich in Abstimmung mit den Spitzen- und Fachverbänden der Wirtschaft.

Neben dem Bund fördern auch die Länder die Teilnahme von Unternehmen an Auslandsmessen.