Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4

Finanzplanung

Rechner und Chart
© istock.com

Kapitalbedarfsplan

Wie viel Sie in Ihr geplantes Vorhaben investieren müssen, stellen Sie anhand einer Kapitalbedarfs- oder auch Investitionsplanung fest. Einen Kapitalbedarfs- bzw. Investitionsplan sollten Sie unabhängig davon erstellen, ob Sie Ihr Vorhaben allein aus Ihren Rücklagen oder mit Hilfe von Darlehen finanzieren. Wer auf eine genaue Planung verzichtet, riskiert, dass am Ende das Geld nicht ausreicht. Auf die Schnelle muss dann eine Fremdfinanzierung gefunden werden. Für öffentliche Förderdarlehen ist es dann aber schon zu spät. Sie können nur vor Vorhabensbeginn beantragt werden.

Kapitalbedarfs- bzw. Investitionsplanung

Stellen Sie fest, ob die folgenden Größen für Ihr Vorhaben relevant sind und ermitteln Sie das Ergebnis so genau wie möglich:

  • Kapitalbedarf zur Vorbereitung des Vorhabens (Beratung, Genehmigungen usw.),
  • Kapitalbedarf für Forschung und Entwicklung (FuE),
  • Kapitalbedarf für Sachinvestitionen,
  • Kapitalbedarf für zusätzliches Personal,
  • Kapitalbedarf für die Markteinführung.

Kapitalbedarf zur Vorbereitung des Vorhabens

Sowohl für Unternehmensgründungen als auch Unternehmenserweiterungen fallen im Vorfeld Kosten an. Dazu zählen beispielsweise Beratungskosten, Notarkosten, Gebühren für Anmeldungen und Genehmigungen.

Kapitalbedarf für Forschung und Entwicklung

Vor allem innovative Unternehmen müssen u.U. eine zeit- und kapitalintensive FuE-Phase vorfinanzieren.

Kapitalbedarf für Sachinvestitionen

Unterscheiden Sie zwischen Anlagevermögen - wie z.B. Grundstücke, Gebäude, Maschinen, Fahrzeuge, Büroeinrichtung - und Umlaufvermögen. Letzteres bezeichnet die laufenden betrieblichen Aufwendungen für Waren, Verwaltung, Vertrieb, Personal u.a. Wie viel Geld benötigen Sie langfristig für Anlagen, Maschinen, Fahrzeuge, Grundstück, Gebäude usw.? Wie viel Geld brauchen Sie kurz- und mittelfristig zur Vorfinanzierung von Betriebsmitteln und zur Überbrückung von Zahlungsengpässen usw.?

Kapitalbedarf für zusätzliches Personal

Benötigen Sie im Rahmen Ihrer Existenzgründung oder Unternehmenserweiterung (zusätzliches) Personal? Dann kalkulieren Sie genau die Kosten für Personalsuche, Einrichtung des Arbeitsplatzes, Gehalt inkl. Sozialversicherung, ggf. Schulungsmaßnahmen, ggf. Extraleistungen.

Kapitalbedarf für die Markteinführung

Unterschätzen Sie nicht die Kosten für die Markteinführung Ihres Angebots. Berücksichtigen Sie die Kosten für Werbung, ggf. Verkaufsaktionen, Vertrieb, Transport und natürlich die eventuellen Kosten zur Finanzierung einer Durststrecke. Nicht jedes Angebot erzielt vom ersten Tag an Umsatz.

Wo können Sie sparen?

  • Büroeinrichtungen, Geräte, Anlagen, Maschinen kosten mitunter nur ein Viertel des Neuwerts, wenn sie gebraucht gekauft werden. Aber: Eine ärmlich wirkende Ausstattung kann auch Kunden "abschrecken".
  • Leasing von Fahrzeugen, Maschinen, Geräten kann den Etat spürbar entlasten. Aber: Leasing ist in der Regel teurer. Rechnen Sie in jedem Fall das Angebot durch!
  • Lohn- und Einrichtungskosten können in der Anlaufzeit gespart werden, indem Sie einen Teil der Arbeiten zunächst außer Haus oder von freien Mitarbeitern erledigen lassen.
  • Prüfen Sie, ob Sie nicht mit anderen Unternehmen, die die gleichen Produkte herstellen oder eine gleiche Handelsstufe haben, kooperieren können, um dadurch u.a. günstigere Einkaufskonditionen zu erhalten.
  • Animieren Sie Ihre Mitarbeiter zum umweltbewussten Umgang mit Energie und Rohstoffen.
  • Nutzen Sie das Angebot von Dienstleistungsunternehmen: z.B. Empfangs- und Sekretariatsservice, Car- oder Gerätesharing.

Finanzierung des Kapitalbedarfs aus eigenen Mitteln

Inwieweit Sie in der Lage sind, Ihren Kapitalbedarf aus eigenen Mitteln zu decken, erfahren Sie aus Ihrer Liquiditätsplanung. Mit Hilfe Ihrer Liquiditätsplanung können Sie feststellen, wie viel Geld Sie einnehmen (werden), um alle Ihre anfallenden Kosten einschließlich Ihres privaten Lebensunterhaltes zu finanzieren.