Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4
2.11.2018

Start des Förderaufrufs "Ressource.NRW": Mit Weniger mehr erreichen

Nordrhein-Westfalen

Die Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit von Unternehmen stehen im Mittelpunkt eines neuen Förderaufrufs des Umweltministeriums des Landes Nordrhein-Westfalen. Gesucht werden die besten Ideen für innovative ressourceneffiziente Investitionen. Dabei richtet sich der Aufruf "Innovative ressourceneffiziente Investitionen" gezielt an kleinere und mittlere Unternehmen. Insgesamt stehen Fördermittel in Höhe von 22 Millionen Euro zur Verfügung: 20 Millionen Euro aus EU-Fördermitteln aus dem Europäische Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) sowie weitere 2 Millionen Euro aus Landesmitteln.

Die Effizienz-Agentur NRW führt den Aufruf im Auftrag des Landesumweltministeriums durch. Die Höhe der möglichen Fördersätze hängt von der Größe des antragstellenden Unternehmens und der Art des zur Förderung beantragten Vorhabens ab und beträgt zwischen 40 und 60 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben. Im Januar 2019 sind Informationsveranstaltungen in den Regionen Nordrhein-Westfalens zum Förderaufruf geplant.

Weitere Informationen:

  • Informationen und Unterlagen zum Aufruf Ressource.NRW sowie Termine der Informationsveranstaltungen zum Aufruf in den Regionen des Landes unter https://www.ressourceneffizienz.de
  • Alle Fragen rund um die fördertechnische Seite des Aufrufs beantwortet das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen, Kontakt: ressource.nrw[at]lanuv.nrw.de
  • Für alle fachlichen Fragen steht den Unternehmen die Effizienz-Agentur NRW zur Verfügung, Kontakt: ressource[at]efanrw.de, Tel.: (02 03) 3 78 79-35.
  • Alle weiteren Informationen zum EFRE-Programm unter https://www.efre.nrw.de 

Quelle: Pressemitteilung des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen vom 29. Oktober 2018