Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4
7.6.2018

Förderrichtlinie Heilberufe in Kraft getreten

Sachsen

Der Freistaat Sachsen stärkt mit einer zielgerichteten Förderung den Nachwuchs in den Gesundheits- und Pflegeberufen. Dazu hat das Sächsische Kabinett am 8. Mai 2018 die Förderrichtlinie Heilberufe beschlossen. Die Förderrichtlinie ist nun zum 1. Juni 2018 in Kraft getreten.

Die neue Richtlinie soll bei der Sicherung der medizinischen und pflegerischen Versorgung im Freistaat Sachsen helfen, indem Angehörige der Heilberufe zielgerichtet bei der Aus- und Weiterbildung oder mit Gründungszuschüssen unterstützt werden.

Das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz wird unter anderem die Weiterbildung des medizinischen Personals auch mit Hilfe von Weiterbildungsverbünden unterstützen. Bei Ausbildungszuschüssen für Altenpflegeschüler bleibt es bei der bewährten Förderung. Auch die Unterstützung von Hebammen ist ein besonderes Anliegen. Gründungszuschüsse in Höhe von 5.000 Euro sollen einen Anreiz für die Aufnahme der Freiberuflichen Tätigkeit geben.

Weiterführende Informationen finden Sie auf den Internetseiten der Sächsischen Aufbaubank (SAB).

Quelle: Pressemitteilung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz vom 5. Juni 2018